Das sollten Hundebesitzer bei der Wahl des Hundefutters beachten

Der Hund gilt sprichwörtlich schon immer als der beste Freund und treueste Begleiter des Menschen. In früheren Zeiten war der Hund speziell als Jagdhund eine wichtige Hilfe und auch zum Schutz der eigenen Herde als Hirtenhund kam er häufig zum Einsatz. Auch heute verrichtet der Hund zahlreiche Aufgaben und wird beispielsweise als Wachhund, zum Aufspüren von Vermissten, am Flughafen zum Aufspüren von Drogen und in vielen anderen Bereichen eingesetzt. Als Blindenhunde sind die Vierbeiner von ganz besonderer Bedeutung, denn ihre Fähigkeiten sorgen dafür, dass auch sehbehinderte Menschen ein sicheres Leben führen können.

Natürlich möchte jeder Hund auch gut versorgt werden. Ein besonderes Augenmerk sollten die Hundebesitzer deshalb auf das Hundefutter legen. Hundefutter bei wauwau-welt.de beispielsweise deckt den Bedarf eines jeden Hundes, denn hier findet der Kunde sowohl Nass- als auch Trockenfutter und Spezialfutter.

• Trockenfutter und Nassfutter

Zahlreiche Hersteller von Trockenfutter und Nassfutter für Hunde bieten unterschiedliche Artikel für verschiedene Rassen und unterschiedlich große Hunde an. So wird z. B. für kleine Hunde bis 5 kg anderes Futter empfohlen, als für große Hunde ab 25 kg Körpergewicht. Natürlich spielt auch das Alter der Hunde eine entscheidende Rolle für das am besten geeignete Hundefutter. Kleine Welpen benötigen andere Nahrung mit anderen Nährstoffzusammensetzungen als ältere Hunde.

• Spezialfutter

Für Hunde werden viele unterschiedliche Arten von Futter angeboten. Bei einigen handelt es sich um Spezialfutter, das in bestimmten Situationen dem normalen Hundefutter vorgezogen werden sollte oder gar vorgezogen werden muss. So gibt es z. B. Hundefutter, welches speziell für Hunde mit Nieren- und Herzproblemen entwickelt wurde oder vor diesen Erkrankungen schützt. Für Hunde mit Wurmbefall oder Darmerkrankungen werden hingegen wieder andere Futtersorten empfohlen. Um dem eigenen Vierbeiner ein möglichst angenehmes und beschwerdefreies Leben zu ermöglichen, werden auch diverse Cremes und Tabletten offeriert, die hier ebenfalls zum Bereich Spezialfutter gezählt werden. Leidet ein Hund wiederum unter einer bestimmten Allergie, so kann das richtige Futter einen wesentlichen Beitrag zur Genesung leisten. Für jede Rasse, jede Größe und jedes Alter gibt es Spezialfutter, das auf die individuellen Bedürfnisse des Hundes zugeschnitten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *