Hundekrankheiten frühzeitig erkennen

Ein gesunder Hund ist das ganze Glück seiner Besitzer, doch auch die robusteste Rasse kann einmal krank werden. Dann gilt es schnell abzuschätzen, ob sofort ein Tierarzt aufgesucht werden soll oder man selbst seinem Liebling helfen kann. Es gibt wie beim Menschen auch Krankheiten, die sich auf den ersten Blick diagnostizieren lassen wie beispielsweise eine Blasenentzündung und andere, bei denen nur der Fachmann die Ursache finden kann.

Wenn der Hund öfter als sonst und kleine Mengen Harn absetzt und dabei vielleicht noch eine verkrümmte Haltung einnimmt, kann man von einer Blasenentzündung ausgehen und dann sollte schnell ein Tierarzt aufgesucht werden. Häufiger Durchfall ist ebenfalls ein Symptom, das auf eine Krankheit hinweist und hier kann eine Infektion oder ein Fütterungsfehler die Ursache sein. Erbrechen muss nicht unbedingt ein Anzeichen einer Krankheit sein, allerdings sollte man genau beobachten ob sich der Hund mehrmals erbricht, denn dann ist es wahrscheinlich, dass ein schädlicher Stoff zugeführt wurde. Allergien können bei Hunden ebenfalls auftreten und hier sollte man versuchen, die Ursache zu finden, da sonst nur die Symptome gemildert werden können. Haarausfall deutet beim Hund auf eine falsche Ernährung hin und Zahnfleischblutungen kann man selbst behandeln mit einer Tinktur aus der Apotheke. Sollte diese Behandlung nicht anschlagen, ist ein Tierarztbesuch dringend anzuraten.

Parasiten sind eine weitere Möglichkeit für Krankheiten und Milben oder Flöhe kann jeder Hundebesitzer am Fell und dem Innenohr feststellen und darauf reagieren. Husten beim Hund kann sehr unterschiedliche Ursachen haben und hier kann nur ein Fachmann die richtige Diagnose stellen. Verklebte Augen deuten auf eine Bindehautentzündung hin und hier sollte ebenfalls der Fachmann aufgesucht werden. Grundsätzlich gilt, dass die komplette Verweigerung der Futteraufnahme und eine unberührte Wasserschüssel über mehr als einen Tag auf ein größeres Problem hindeuten und hier schnellstmöglich der Tierarzt aufgesucht werden sollte, damit das vierbeinige Familienmitglied nicht ernsthaft gefährdet wird, weil Organe versagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *