Welcher Hund passt zu mir – Rassehund oder Mischling?

Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich zuerst zuhause umsehen. Wie viel Platz kann einem Hund geboten werden und wie viel freie Zeit steht dem zukünftigen Herrchen oder Frauchen für den Vierbeiner zur Verfügung? Anhand dieser Antworten lässt sich bereits bestimmen ob eine größere Rasse einziehen sollte, oder eher ein kleinerer Hund. Klassische Rassen wie Schäferhund, Pudel und Mops gehören zu den Hunderassen, die ganz bestimmte Herzen erweichen können und wer eine bestimmte Rasse aufgrund ihrer Charakterzüge erst einmal ins Herz geschlossen hat, weiß meist genau was er wirklich will.

Rassehund oder Mischling?

Wie bei den Katzen gibt es auch bei den Hunden Mischlinge. Ihre Eltern stammen meist bereits von Mischlingen ab oder gehören verschiedenen Rassen an. Da sich hier bei den Genen nur die stärksten durchsetzen konnten, sind Mischlinge meist robuster und bleiben auch von verschiedenen Erbkrankheiten verschont. Sie werden in der Regel günstig abgegeben, im Gegensatz zu den reinrassigen Tieren, die schnell mehr als 500.- Euro kosten können. Dafür haben sie keinen Stammbaum und in der Regel ein einzigartiges Aussehen, was Größe, Kopfform und Fellfarbe anbelangt. Rassehunde werden nach bestimmten optischen Merkmalen gezüchtet und auch bestimmte Eigenschaften versucht man durch die Zucht hervorzuheben. Dadurch entstehen aber auch Schwächen und viele größere Hunderassen haben Probleme mit den Hüften und dem gesamten Gehapparat. Der Hundekauf hängt damit auch von diesem Gesichtspunkt ab und man sollte sich Zeit lassen für eine Entscheidung, die die nächsten 20 Jahre beeinflussen kann.

Umfassend informieren ist wichtig

Die Frage welcher Hund passt zu mir lässt sich zwar durch das Stellen verschiedener Fragen beantworten, doch am Ende entscheidet immer das Herz, denn wenn der Funke erst einmal übergesprungen ist, werden objektive Entscheidungshilfen meist über Bord geworfen. Trotzdem sollte man einige Nächte schlafen, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird, denn Hunde sind Lebewesen, die nicht einfach vor die Tür gestellt werden können, wenn man feststellt, dass sie mehr Auslauf als erwartet brauchen und die langen Haare täglich mit dem Staubsauger vom Boden entfernt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *